Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
.

.

 

Am 12. Mai 2012 feierte der Rennsteiglauf, Europas größter Crosslauf, seinen 40. Geburtstag. Über 16.000 Starter/innen waren in den Thüringer Wald gekommen und bescherten dem Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord. Wie schon seit Jahren waren auch diesmal wieder einige Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Wetzlar mit von der Partie. 

Nachdem es am Vorabend noch geregnet hatte, brachte der Samstag kühles aber trockenes Wetter. Hin und wieder schaute dann sogar die Sonne raus. Morgens früh, pünktlich um 6:00 Uhr, startete auf dem Marktplatz in Eisenach der Supermarathon. 2.500 Läuferinnen und Läufer darunter Michael Agel, Jörg Kornmann, Hans-Peter Hoffmann und Werner Frech machten sich auf den 72,7 km langen beschwerlichen Weg über den Rennsteig. 1.470 Höhenmeter z.B. über den großen Inselberg (917 m.ü.M.) und den großen Beerberg (983 m.ü.M.) waren bis ins Ziel nach Schmiedefeld zu überwinden. 

Etwa 3.400 Marathonläuferinnen und -läufer wurden dann um 9:00 Uhr in Neuhaus am Rennweg auf die 43,5 km lange Marathonstrecke geschickt. Mit dabei waren Siglinde Gössl-Gath, Monika Weber, Bernd Bachmann, Peter Heinz und Klaus-Peter Pompe. Auch diese Stecke ist nicht ohne Anstiege (637 Hm). Noch unmittelbar vor dem Ziel am Sportplatz in Schmiedefeld musste ein letzter kräftiger, nicht enden wollender Anstieg bewältigt werden.     

 

Supermarathon 

Michael Agel                  7:50:43               162./M45

Werner Frech                 9:29:07                 71./M60

Jörg Kornmann              7:26:00               100./M40

Hans-Peter Hoffmann     9:35:15               168./M55

 

Marathon  

Bernd Bachmann             4:56:07                 42./M65

Siglinde Gössl-Gath          5:48:07               166./W45

Peter Heinz                      5:07:39               204./M55

Klaus-Peter Pompe           4:42:15               134./M55

Monika Weber                  5:48:07                15./W60

 

Der Abend im Festzelt verblüfft immer wieder; Hochstimmung bis nach Mitternacht. Man kann wirklich kaum glauben, was der menschliche Körper nach einer solchen sportlichen Anstrengung noch zu leisten in der Lage ist. Oder sind die alle nur zu langsam gelaufen??

 

 

Copyright © 2018 Lauftreff Wetzlar Rights Reserved.