Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
.

.

Bericht vom Dubai Marathon 2013

 

 

 

Was ist schöner als zwei sinnvolle Dinge miteinander zu verbinden? Freunde besuchen und Marathon Laufen zum Beispiel. So haben Rita und ich endlich einer Einladung von Freunden nachgegeben, die wir aus der Zeit in Shanghai kennen und sie diesen Januar in Dubai besucht. Ganz zufällig in  der Woche, in der auch der Dubai Marathon stattfindet…


Wohnen konnten wir bei Ihnen und ich holte morgens mit ihrem Porsche Cayman die Brötchen!! Jemand neidisch?


Am ersten Wochenende (Freitag, Samstag) waren wir abends und Samstag ganztägig unterwegs. Immer im firmeneigenen Audi Q7. (16l/100km, volltanken mit 110 Litern kostet 30 Euro). Abends in der Stadt, Samstag in die Wüste. Sonntag und Montag waren wird in der kleinen Altstadt Dubais. Sehr schön, teilweise tourimäßig, teilweise pures Arabien, wo natürlich kaum einer hingeht. Haben toll und urig auf der Straße gegessen…

 

 



Dann aber geballte Dekadenz in der Dubai Mall: http://de.wikipedia.org/wiki/Dubai_Mall
Alle (!!!!) großen und schicken Marken nebeneinander. Für die Mädels dieser Welt ein einziger Traum – und derzeit ist spring closing sell out - Schlussverkauf! Geschenke gekauft, alles echt, mal kein fake!!
Wenn ich dachte, dass die Chinesen immer das Größte, Beste und sonst was brauchen, dann spinnen die hier noch mehr. Der Burj Kalifa http://de.wikipedia.org/wiki/Burj_Khalifa ist der absolute Hammer. Für mein Empfinden das schönste Gebäude der Welt! Und wohin man schaut immer nur neue Superlative, obwohl das Öl fast alle ist und eigentlich nicht wirklich alle hier Geld haben. An einem drop off point für Besucher der Mall in einer Reihe: Lamborghini, Mercedes SL 500, noch’n Lamborghini, AMG Flügeltüren Mercedes, Corvette, Maserati, Rolls Royce. Ich dachte, ich träume. Sehen und gesehen werden ist hier das Motto.

 
Natürlich auch mal einen Strandtag, weil wir kaum noch was aufnehmen konnten. Es gibt einen öffentlichen Strand direkt am Burj al Arab http://de.wikipedia.org/wiki/Burj_al_Arab, von wo man auch den Blick auf „The Palm“ http://de.wikipedia.org/wiki/The_Palm hat. Dort waren wir an einem Abend am Hotel Atlantis. http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantis_Dubai Au weia, unglaublich!

  

„The World“ http://de.wikipedia.org/wiki/The_World_%28Inselgruppe%29 ist leer bis auf den Libanon, wo es eine Disco gibt. Überhaupt gibt es seit der Finanzkrise 2009 auch unglaublich viele tote Baustellen. Eben auf Sand gebaut ;-) Direkt vor dem Compound steht z.B. ein halbfertiges Cricket-Stadion, das nur als Gerippe existiert.
Dubai ist wirklich ein ganz verrückter Ort dieser Welt, aber eben unglaublich faszinierend zu sehen, worauf Leute kommen. Und dazu gehört ein Marathon http://www.dubaimarathon.org/ auf einer Strecke, die einem die eindrucksvolle Skyline immer wieder vor Augen führt. Start um 07:00 morgens bei 13°C im ganz dichten Nebeldunst. Die Luft war praktisch vollständig mit Wasser gesättigt.  Ab 09:30 dann Sonne, 25°C und strahlend blauer Himmel! Die Strecke ist superflach, einzig beim Überwinden von Bordsteinen gibt es Höhenmeter…  Für Könner sehr schnell. Fünf Läufer unter 2h:05min!! Start am Burj Kalifa, dann an die Jumeirah Beach Road und 12km schnurgeradeaus rauf und wieder runter, ehe es wieder durch die Stadt ins Ziel am Burj Kalifa geht. Zuschauer gibt es für einen Stadtmarathon so gut wie keine, aber die feuern jeden Teilnehmer riesig an. In der Sonne, die hier eine unheimliche Kraft hat, war es ebenso schweißtreibend wie am Start in dem Waschküchenklima. Für mich, der schon lange keine Stadtlauf mitgemacht hatte ist es erstaunlich zu sehen, wie sich manchen Menschen beim Laufen zurichten… In langärmligen schwarzen Laufklamotten, untrainiert weit über sieben Stunden laufen ist sicher nicht jedermanns Sache. Die Zahl derer, die nicht ins Ziel gekommen sind, war hoch. Von den ca. 2500 gemeldeten waren es zum Schluß dann gerade mal 1800 Finisher. Meine 4h:35min sind für mich ok angesichts des Trainings in der Kälte und einer Woche Urlaub ohne jedes Laufen vorher.

Copyright © 2018 Lauftreff Wetzlar Rights Reserved.